Ein Steckbrief über unseren Mond

Du möchtest mehr über den Mond wissen? Hier geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Fakten des Mondes, die ihn noch beeindruckender erscheinen lassen.

Die Größe des Mondes

Mit einem Durchmesser von 3.476 km ist er der fünftgrößte Mond in unserem Sonnensystem, jedoch nur etwa ein Viertel der Erde.

Der Abstand zur Erde

Der Mond ist abhängig von seiner Position auf der Umlaufbahn zwischen 363.300 und 405.500 km von der Erde entfernt. Im Durchschnitt sind es 384.000 km.

Die Zeiten des Mondes

Die Umlaufzeit des Mondes um die Erde beträgt 29,53 Tage.
Ein Mondtag hingegen dauert 27 Tage und 7 Stunden der Erdzeit.

Die Oberfläche des Mondes

Große, dunkle Flächen: Der Mond besteht unter anderem aus trockenen Tiefebenen, die durch Einschläge von großen Asteroiden entstanden sind. Dies allerdings schon vor etwa 4 Milliarden Jahren! Diese Krater füllten sich mit der Lava aus dem zu der Zeit noch heißen Mondinneren, die sich dann abkühlte und die Verfärbung verursachte.

Mondgebirge: Der Mond besitzt viele Gebirgszüge, die zum Teil 4.000 m hoch sind.

Krater in verschiedenen Größen: Neben den Asteroiden trafen vor Millionen Jahren auch Meteoriten in verschiedenen Größen auf unseren Mond, die unterschiedlich große Krater verursachten.

Staub: Dabei wurde die Mondoberfläche pulverisiert, sodass bei jedem Einschlag große Mengen Staub entstanden. Dieser deckt den Mond großflächig ab.

Funfacts

Wir sehen immer die gleiche Seite des Mondes, da die Drehung um sich selbst für den Mond genauso lange dauert, wie der Umlauf um die Erde.

Bislang waren 12 Menschen auf dem Mond.

Auf dem Mond wärst du sechsmal leichter als auf der Erde!

Deutsch